Kinder zeigen ihre eigene Mode

Mit ihren selbst entworfenen und gefertigten Kostümen gingen die Kindergartenkinder beim Sommerfest auf den Laufsteg. | Foto: Sandra Decoux-Kone

KIPPENHEIM (ab). Das Sommerfest der evangelischen Kirchengemeinde am vergangenen Sonntag hat sich als großer Publikumsmagnet erwiesen. Das Wetter war prächtig; dementsprechend wurde im Hof des Kindergartens kräftig gefeiert.

An dem Fest nahmen alle Gruppen der Kirchengemeinde teil, die größte Aufmerksamkeit aber lenkten die Kindergartenkinder auf sich. In einem monatelang dauernden Projekt hatten sie mit Kindergartenleiterin Herta Wälde und ihrem Team eine Modenschau vorbereitet. Die Kinder hatten ihre Modelle selbst kreiert und angefertigt. Da konnte es schon einmal passieren, dass eine Naht nicht hielt oder die Hose herunterfiel. Ob Stoffreste, Federn, Krepppapier, Geschenkband, Aufkleber, CDs oder Plastikblumen, der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt, da stimmten sogar die Accessoires.

Am Sonntag war es dann endlich soweit: Der Countdown für die Präsentation auf dem Catwalk lief. Im Kindergartenhof war ein großer Laufsteg aufgebaut. Die Kinder waren mächtig aufgeregt und die große Frage war, wer als Erster startet. Schließlich marschierten 35 Kinder in schillernnden Kostümen über den Laufsteg. Manch einer etwas zaghaft, andere wiederum fröhlich winkend und sich drehend wie ein Profi. Zu sehen waren Prinzessinnen, Blumenkleider, Kapitäne, Piraten, Leopardenjäger auf Safari und vieles mehr. Das Publikum war begeistert, der Beifall für die Kleinen wollte kein Ende nehmen. Den Auftakt des Festes bildete ein Gottesdienst am Morgen im Hof des Kindergartens, zelebriert von Prädikantin Monika Kappus. Musikalisch wurde er mit gestaltet vom Kirchen- und Posaunenchor. Schon da waren viele Besucher gekommen, so dass noch rasch Bänke aufgestellt werden mussten. Viele blieben zum Mittagessen, das bald ausverkauft war.

Quelle: Badische Zeitung